Haartransplantation

FUE Haartransplantation

FUE steht für Follicular Unit Extraction. Dies ist eine Technik, bei der einzelne Haarwurzeln entfernt und transplantiert werden. Vor dem Eingriff werden Fotos Ihrer Haarsituation erstellt, die den langfristigen Behandlungserfolg der eigenen Haarwurzeltransplantation dokumentieren. Spezialist und Arzt besprechen das Verfahren mit Ihnen im Detail. Vor der Behandlung werden die Operationsbereiche markiert und der verantwortliche Arzt führt eine ärztliche Untersuchung durch. Um die Spenderstelle vorzubereiten, können Sie sich bequem auf einen Stuhl setzen. Unser Spezialist betäubt dann einen dünnen Hautstreifen am Hinterkopf. Mit Hilfe der «Hair-Matic» Maschine werden die einzelnen Haarwurzeln von der Haut entfernt. Es gibt eine Sortierung nach 1-, 2- oder 3er-Wurzeln (siehe Bild). Die Wurzeln werden gezählt und auf die gewünschten kahlen Stellen transplantiert. Während dieses Teils der Operation können Sie entspannen, fernsehen oder ein Buch lesen. Damit die Haarwurzeln besser wachsen, werden mikroskopische Schnitte gemacht. Abhängig von der Anzahl der zu transplantierenden Haarwurzeln dauert das Verfahren etwa drei Stunden. Durch die Lokalanästhesie fühlen Sie keine Schmerzen. Wenn dies abklingt, kann an der Entnahmestelle ein leichtes Brennen auftreten. Sie müssen keinen Verband tragen, Sie können direkt nach der Operation essen und trinken. Da die Operation nur in örtlicher Betäubung durchgeführt wird, können Sie, wenn Sie sich wohl fühlen, sofort nach der Haartransplantation nach Hause kommen.

Before

After 4 Month

After 7 Month